Unternehmen haben IT-Sicherheit selbst in der Hand

IT-Abteilungen haben zunehmend Schwierig­keiten, die anfallende Arbeitslast in der IT-Sicherheit zu bewältigen und gleichzeitig mit den neuen Methoden der Angreifer Schritt zu halten. Unternehmen müssen ihre Mitarbeiter­innen und Mitarbeiter besser schulen, mehr auf zertifizierte Systeme setzen und sich Hilfe von außen holen, um sich vor Attacken künftig besser zu schützen.

 

weiterlesen auf security-insider.de

Auf was es beim Unterneh­mens-WLAN ankommt

Flughäfen und Hotels bieten Kunden und Besuchern seit langem WLAN-Zugang ins Internet. Doch auch außerhalb dieser Bereiche gehört es mittlerweile für viele Unternehmen zur Normalität, die öffentliche Nutzung eines WLAN-Netzes zu ermöglichen. Damit dies reibungslos gelingt, gilt es allerdings, zwei zentrale Herausforderungen zu bewältigen: Optimale Performance und höchste Sicherheit.

 

weiterlesen auf ip-insider.de

Kritische Patches und Handlungsbedarf

Zum November-Patchday geht Microsoft insgesamt 75 CVEs an – und das nicht nur in eigenen Produkten. Zusätzlich warnt der Hersteller vor Sicherheitsanfälligkeiten in bestimmten TPM-Chipsätzen.

 

weiterlesen auf security-insider.de

Mehr Updates, mehr IT-Hygiene, mehr Sicherheit

In deutschen Unternehmen werden etwa wichtige Sicherheits-Updates oft nicht durchgeführt, weil die IT- und Sicherheitsteams keinen ausreichenden Überblick über die Endpoints haben. Um einen besseren Überblick über die gesamte „Security-Hygiene“ in der Netzwerkumgebung zu erhalten und dadurch die Sicherheit im Unternehmen zu erhöhen, ist eine verlässliche Datengrundlage für die IT-Teams nötig.

 

weiterlesen auf security-insider.de