Microsoft schließt knapp 100 Sicherheitslücken

Zum Patchday im März 2022 schließt Microsoft knapp 100 Sicherheitslücken. Davon sind immerhin nur drei als kritisch deklariert. Es gibt diesen Monat außerdem drei Lücken, die öffentlich bekannt sind. Die Updates dazu sollten daher schnell installiert werden.

 

 

weiterlesen auf www.security-insider.de

 

Die Gefahr aus der Cloud

 

Cyber-Täter machen sich überaus gerne Cloud-Dienste zu Nutze – vorzugsweise für lau. Sie lancieren ausgefuchste Attacken gegen die Unternehmens-IT und -OT eines Opfers mit der elastischen Skalierbarkeit der Cloud eines anderen. Die Lage spitzt sich zu.

 

 

weiterlesen auf www.security-insider.de

 

Phishing-Ping-Pong und das Management

 

Die Phishing-Angriffe nehmen zu, werden raffinierter und in ihrer Wirkung sind sie zweifelsohne nicht mehr zu unterschätzen. Einen einzigen Phishing-Angriff isoliert zu betrachten, kann sich zu einer großen Gefahr auswachsen. Durch die zunehmende digitale Vernetzung von Usern sind Abwehr-Strategien notwendig, ein Phishing-Ping-Pong wirksam zu durchbrechen. Dabei ist zunehmend das obere Management gefordert.

 

 

weiterlesen auf www.security-insider.de

 

Ist die Vorrats­daten­speicherung am Ende?

 

Kritiker erinnern die Pläne zur Vorratsdatenspeicherung (VDS) an einen Zombie, der tot geglaubt wird und dann wiederkommt. Befürworter verweisen auf die Bedeutung zum Beispiel bei der Bekämpfung von Kinderpornografie. Die neue Bundesregierung könnte die VDS nun beerdigen, doch in der EU gibt es auch andere Vorstellungen. Ein Überblick zu Positionen und Entwicklungen zur VDS.

 

 

weiterlesen auf www.security-insider.de

 

Wichtiges Update auf iOS 15.3.1: Apple schließt schwerwiegende Sicherheitslücke im iPhone-System

Apple hat ein neues iOS-Update veröffentlicht und schließt damit eine gravierende Sicherheitslücke, die bereits aktiv ausgenutzt wird. iPhone-Nutzer sollten Ihr Gerät schnellstmöglich auf die neue Version aktualisieren.

 

 

weiterlesen auf www.chip.de

 

Riskante Schwachstellen im Windows-Kernel und DNS-Servern

Zum Patchday im Februrar 2022 veröffentlicht Microsoft knapp 50 Sicherheitsupdates für seine Produkte und zusätzlich noch 20 Patches für Microsoft Edge. Zwar gibt es in diesem Monat keine kritischen Updates, dafür aber viele als wichtig eingestufte Aktualisierungen.

 

 

weiterlesen auf www.security-insiderde

 

Meta erwägt Abschaltung seiner Dienste in der EU

 

Der Tech-Gigant Meta denkt über eine Abschaltung der Social-Media-Plattformen Facebook und Instagram in Europa nach. Grund seien die hiesigen Datenschutzregeln.

 

 

weiterlesen auf www.tagesspiegel.de

 

Neue Android-Gefahr: Smartphone-Trojaner stiehlt unbemerkt Geld und Bankdaten

 

Ein gefährlicher Trojaner kursiert derzeit im Google Play Store. Sobald er auf dem Android-Smartphone landet., kann dieser und damit auch Geld von Ihnen stehlen.

 

 

weiterlesen auf www.chip.de

 

Cyberangriff auf Zulieferer von Tankstellen

Die Welle von Cyberangriffen hat nun auch in Deutschland die Mineralöl­wirtschaft erreicht. Insbesondere Norddeutschland ist von dem Angriff auf die Firma Oiltanking betroffen. An vielen Tankstellen läuft nichts mehr. Der BSI-Chef warnt davor, ein Lösegeld zu zahlen.

 

 

weiterlesen auf www.security-insider.de

 

Große Outlook-Neuerung bahnt sich an: Das soll sich für Nutzer von Windows und Co. ändern

 

 

Auf Microsoft Outlook-Nutzer kommt eine wichtige Änderung zu: Wie der Konzern ankündigte, werden die einzelnen Versionen auf Windows, Mac und Co. noch in diesem Jahr angeglichen. Gleichzeitig müssen Windows-User wohl bald auf eine beliebte Anwendung verzichten.

 

weiterlesen auf  www.chip.de